Stadthalle hat ausgedient: Wien plant neue Konzerthalle für 20.000 Besucher

In den kommenden sechs Jahren soll in Wien eine neue Konzert- und Mehrzweckhalle mit einer Kapazität von rund 20.000 Zuschauern entstehen, die die Stadthalle für Großveranstaltungen ablösen soll. Was mit dieser passiert, ist noch offen.

Im Laufe des vergangenen, heißen Sommers wurde Betreibern und Besuchern eine unangenehme Altersschwäche der Wiener Stadthalle vor Augen geführt. Gegen die vorherrschende Hitze hatte die alte Kühlanlage der 1958 eröffneten Veranstaltungshalle keine Chance. Die Kühlung, die aus dem Jahr 1977 stammt, ist schlicht zu schwach, um die knapp 5000 Qudratmeter große Halle bei ausverkauftem Haus – immerhin 16.083 Menschen – vernünftig zu kühlen.
Auch für große Produktionen, bei denen mehrere Dutzend LKWs Equipment herankarren, ist die Halle oft am Rande der Möglichkeiten angelangt.
Nun, knapp nach ihrem 60. Jubiläum, wird das schleichende Ende der österreichischen Veranstaltungs-Ikone eingeläutet – zumindest als Austragungsort für Großkonzerte und -Events.

Neue Wiener Mehrzweckhalle bis 2024

Nach einem Plan der Wiener Stadtregierung soll bis 2024 eine neue Multifunktionshalle mit einer Kapazität von bis zu 20.000 Zuschauern entstehen. Während das Vorhaben fix scheint, gibt es noch nicht viel Konkretes zur neuen Halle. Derzeit wird nach einem adäquaten Standort gesucht, hier wird ein Hauptaugenmerk auf eine ausreichend große, freie Fläche und die Anbindung an den öffentlichen Verkehr gelegt. Bis Ende Jänner soll einer der acht derzeit in Prüfung befindlichen möglichen Standorte ausgewählt werden. Anschließend wird die Planungsphase und Ausschreibung für Architektur und Umsetzung der eigentlichen Halle beginnen. Der Spatenstich soll spätestens 2021 gesetzt werden.
Ein Finanzierungsplan für die neue Location ist noch ausständig. Derzeit werden öffentliche wie auch private Finanzierungsmöglichkeiten geprüft. Auch die Nachnutzung der altehrwürdigen Stadthalle steht noch in den Sternen. Ein Umbau ist aus Platzmangel und aufgrund des Denkmalschutzes nicht realisierbar. Die große Halle D wie auch die fünf kleinen Hallen des Komplexes sollen jedoch erhalten bleiben. Großkonzerte und internationale Sportevents werden in der Stadthalle der Vergangenheit angehören, denkbar ist ein Programm aus Breitensport und kleineren Kulturevents.

Die lange Geschichte der Stadthalle

Wiener Stadthalle - Eurovision Song Contest
2015 fand der ESC in der Wiener Stadthalle statt [Foto: ORF]

In ihrer über sechs Jahrzehnte andauernden Geschichte erlebte die Wiener Stadthalle viele große Momente der Musikgeschichte. So spielten die Rolling Stones ihr erstes Österreich-Konzert am 17. September 1965 in der Stadthalle, über die folgenden Jahrzehnte sollten fünf weitere Shows der Rockgiganten folgen. Ebenfalls wurde in den 60er-Jahren das Musicalhighlight Hair auf die Bühne gebracht. Tina Turner stand seit 1985 sechsmal an selber Stelle vor dem Mikrofon. Im Jahr 2001 gastierten U2 auf ihrer Elevation Tour in der Halle. In einer Reihe stehen sie mit David Bowie, The Police, Cher, ABBA, Falco, Robbie Williams, Pearl Jam, Nine Inch Nails, Eric Clapton, Peter Gabriel, Elton John und weiteren Weltstars.
Popstar Britney Spears spielte im Mai 2004 ihr einziges Österreich-Konzert hier, und in den letzten Jahren bot sie Katy Perry, Lady Gaga, Rihanna, Pink und Beyonce eine Bühne.

Im Mai 2015 wurde der 60. Eurovision Song Contest eine Woche lang ausgetragen, nachdem ihn Conchita Wurst im Jahr zuvor nach Österreich holte. Am 29. Juni 2018 feierte die Stadthalle mit dem Großkonzert Best Of Austria Meets Classic ihren 60. Geburtstag. Auf der Bühne stand Rekord-Künstler Wolfgang Ambros, der an diesem Abend sein 46. Stadthallen-Auftritt gab, Marianne Mendt, Seiler & Speer, Wanda, Schiffkowitz, Opus, Gert Steinbäcker und viele andere unter der Ägide von Dirigent Christoph Kolonovits.
Bis heute durfte die Wiener Stadthalle rund 65 Millionen Besucher begrüßen.

Titelbild: Wiener Stadthalle Sina Krd
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: