Dynamite Nite mit Jacobs Moor, Circle Creek, Ravenous und Locomötive

Am Freitag, dem 30. November, veranstaltete Mars Music Production wieder eine Hard & Heavy Nacht mit vier österreichischen Bands. Dieses Mal unter dem Namen Dynamite Nite. Mit dabei waren Circle Creek, Ravenous, Locomötive und Jacobs Moor.

An diesem Abend machten Jacobs Moor den Anfang und legten mit ihrer Thrash/Power Metalshow einiges vor. Wie bei jedem Konzert überließen sie nichts dem Zufall. Vom mitgeführten Equipment über den eigenen Techniker war alles perfekt organisiert, damit bei jedem Gastspiel der Sound auf der Bühne und im Publikum passt. Das Programm bestand aus Nummern der veröffentlichten Alben, aber sie verrieten, dass im Hintergrund schon wieder eifrig an einem neuen Tonträger gewerkt wird. Somit kann man auf das neue Jahr gespannt sein.

Es folgten Ravenous, die noch klassischeren Thrashmetal auf Lager hatten als ihre Vorgängerband. Auch sie zeigten ein stimmiges, hartes wohl durchdachtes Programm, das nur den Drang nach vorne zuließ und das Publikum in seinen Bann zog. Schließlich sind Ravenous keine Newcomer und zeigen auch nach 20 Jahren Pause, dass sie seit den Neunziger-Jahren nichts verlernt haben.

Circle Creek und Locomötive: Immer einen Szenebesuch wert

Circle Creek waren als nächste an der Reihe und legten im Vergleich zu den vorangegangenen Bands mehr den Fokus auf gediegenen Hard Rock mit einer gehörigen Portion Stoner Rock-Einflüssen. Auch Circle Creek gehören zu den Bands, die ihre Geschichte bis in die frühen Achtziger-Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts zurückverfolgen können und nun in den letzten Jahren sich aufgemacht haben, um nochmal allen Fans zu zeigen, dass sie nicht zum alten Eisen gehören, sondern dass ihre Musik eher an extrem gehärteten Stahl erinnert.

Den Schlusspunkt für diesen Abend setzten Locomötive. Die Jungs aus Wien setzten auf eine ganz spezielle Mischung aus Hard Rock, Glam Metal und ein wenig Punk. Rechtzeitig zur Dynamite Nite in der Szene Wien haben sie ihre neue Single Hell Party veröffentlicht. Die spannende musikalische Ausrichtung und von großartigen Musikern auf die Bühne gebracht, bewies, dass dies eine nicht nur explosive Mischung ist, sondern eine, die echt Spaß macht.

Dementsprechend waren an diesem Abend in der Szene Wien wieder vier interessante Bands zu sehen und zu hören. Und es zeigt sich wieder, dass von Mars Music Production immer qualitativ hochwertige Bands geboten werden.

Bilder: Roddy McCorley
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: