Wen das Konzertjahr 2019 nach Österreich bringt – Teil 1

In den kommenden Monaten wird es in Sachen Konzerte nicht leise werden – von HipHop über Rock bis Metal, vom kleinen Club-Gig bis zu den großen Stadionshows, von A wie Architects bis Z wie ZZ Top werden alle Geschmäcker und Launen bedient.

Gleich zu Anfang des neuen Jahres macht sich Der Nino aus Wien mit seinem neuen Album Wach auf, um Österreichs Bühnen zu bespielen. Der Liedermacher mit der eigenwilligen Stimme spielt unter anderem am 23. Jänner in Salzburg, am 25. Jänner in Graz und am 23. sowie am 29. April im Wiener Stadtsaal.
Ein weiteres Highlight aus der heimischen Musikszene, wenngleich aus einer völlig anderen Generation, bietet von Februar bis September die EAV. Die Austropop-Legenden spielen nach 40 Jahren ihre Abschiedstournee mit Konzerten in ganz Österreich und weiten Teilen Deutschlands. Unter anderem werden Eberhartinger und Co. am 20. März in Linz, am 5. und 6. Mai in der Grazer Stadthalle, am 5. Juli in Klagenfurt, erneut am 3. August mit einem Open Air in Graz und schließlich am 14. September in der Wiener Stadthalle ein wohl letztes Mal zu sehen sein.

Schon am 9. Jänner kommen Deutschlands HipHop-Urgesteine, Die Fantastischen Vier, in die Wiener Stadthalle, am 15. Juni gastieren sie erneut in Österreich, dann mit einer Open Air-Show in Graz. Am 29. Jänner kommt die britische Metalcore-Formation Architects in den Wiener Gasometer. Artverwandt: Die Australier Parkway Drive spielen am 17. Februar auf ihrer Reverence-Tour eine Show in Wien, ebenfalls im Gasometer.
Noch zuvor, nämlich am 30. Jänner, kommen Flogging Molly nach Wien – ein heißer Tipp für tanzwütige Irish Folk- und Guinness-Freunde.

Rockmusik im Februar

Therapy? sind eines der britischen Urgesteine des Alternative Rocks. Die Nordiren zählen zum Besten und Beständigsten, was das Genre zu bieten hat. Im September 2018 veröffentlichte das High-Energy-Trio, das Mitte der 90er unter anderem mit ihrem Cover des Hüsker Dü-Klassikers Diane Bekanntheit erlangte, sein fünfzehntes Studioalbum Cleave. Ihre Tournee bringt sie am 31. Jänner nach Wien und am 1. Februar nach Graz.

In der Arena Wien thront am 1. Februar indes der Orange County Hardcore. Ignite spielen nach zwei Jahren wieder in Österreich.
Binder & Kriegelstein entzieht sich hingegen jeglicher herkömmlichen Genre-Einordnung. Das seit 2002 existente Projekt des Grazer Singer/Songwriters Rainer Binder-Krieglstein vereint Jazz, Electro, Soul, Folk und Pop in Klängen, die es mittlerweile zu sechs Alben gebracht haben – zuletzt Trommeln der Nacht im Jahr 2018. Am 2. Februar kann man im Klagenfurter stereo Zeuge der B&K’schen Klangwelt werden.
Am 8. desselben Monats kommen die Indie-Rocker Razorlight mit ihrem neuen Album Olympus Sleeping ins Wiener WUK. Einen Tag später spielen die Schotten Snow Patrol im Gasometer. Die Band, die mit ihren Hits Run und Chasing Cars weltweit bekannt wurde, hat das neue Album Wildness im Gepäck. Am 11. Februar gastiert Prog-Genie und Porcupine Tree-Mastermind Steven Wilson im Museumsquartier.
Ein weiterer Emporkömmling der Indie-Rock-Welle Anfang der 2000er steht am 14. Februar in Form von The Wombats auf der Bühne des Gasometer.

Österreichs Rap-Superstar RAF Camora spielt am 23. und 24. Februar im Duo mit Bonez MC in der Wiener Stadthalle. Für beide Shows gibt es jeweils nur noch einige wenige Sitzplatz-Tickets. Wer sich am 23. lieber dem Indie-Pop zuwenden möchte, der sollte bei Bastille im Gasometer bestens aufgehoben sein.

Am 8. März werden in Graz und Wien gänzlich unterschiedliche Stile bedient. Im Grazer ppc steht Österreichs D’n’B-Erfolgsduo Camo & Krooked hinter den Reglern und Daxta MC am Mikorständer. In der Ottakringer Brauerei in Wien ist die großartige Indie- und Synth-Rock-Band White Lies zu Gast.
Ebenfalls im März 2019 geht die Abschiedstour der heimischen Mundart-Pop/Rock-Band Krautschädl vonstatten. Das Trio spielt bis Anfang April Konzerte in Graz, Kufstein, Linz, Wien und Salzburg. Am 31. August folgt ein abschließendes Open Air in Wels.
Schottlands charismatische Frauenstimme kommt am 7. April in Form von Amy McDonald nach Wien. Auf ihrer Woman Of The World-Tour macht sie im Gasometer halt.

Junge Stars und große Legenden im Frühsommer

Im April spielt die große Singer/Songwriter-Legende der letzten 50 Jahre drei Konzerte hierzulande: Bob Dylan wird am 16. und 17. im Wiener Konzerthaus auf der Bühne stehen, am 19. April gibt er zudem eine Show in der Innsbrucker Olympiahalle.
Nachdem Granada weite Strecken des letzten Jahres auf Tour verbracht haben, gönnen sich die Grazer eine kurze Pause bevor sie ab Anfang April wieder Konzerte in Österreich spielen. Neben Shows in St. Pölten (4. April), Klagenfurt (5. April), Innsbruck (26. April) und Wien (7. Juni) kann man darauf tippen, dass ihr Heimspiel am 24. Mai auf den Grazer Kasematten zu einem Highlight des Konzertjahres wird.

Vor rund einem Jahr wurden die Pläne für ein großes Bilderbuch Open Air vor der imposanten Kulisse des Schloss Schönbrunn bekanntgemacht. Mittlerweile ist das Konzert am 24. Mai restlos ausverkauft und für den 25. eine Zusatzshow anberaumt, für die derzeit noch Tickets verfügbar sind. Zwei weitere große Open Airs spielen Bilderbuch am 13. Juli an der Linzer Donaulände und am 24. August in Graz. Ein Hallenkonzert steht für den 24. April in Innsbruck am Plan.

Am 2. Mai gastiert Englands Pop-Durchstarter George Ezra mit seinen Hits Budapest, Shotgun und Paradise in der Stadthalle Wien. Ebenfalls in der Stadthalle jedoch am anderen Ende ihrer Karriere befinden sich Kiss. Die Hard Rocker spielen am 29. Mai ihr voraussichtlich letztes Österreich-Konzert, denn nach der laufenden End of the Road-Tour soll Schluss sein. Auch Eric Clapton gehört zu dieser älteren Generation, die die Rock- und Popmusik maßgebend geprägt hat, doch ein Ende seiner Karriere lässt sich bei dem Gitarrenvirtuosen schwer vorstellen. Er spielt am 6. Juni ein Konzert in der Stadthalle Wien.

Wahrhaftig Schlag auf Schlag geht es in den letzten Tagen des ersten Halbjahres 2019 im ganzen Land. Am 26. Juni spielt Rod Stewart auf der Burg Clam, am 29. spielen die Blues-Rocker mit den schönsten Bärten, ZZ Top, an selber Stelle. Am 28. und 29. Juni spielt der große Pop-Superstar der Gegenwart, Ed Sheeran, zwei Shows im Wörthersee Stadion in Klagenfurt und das einstige Dire Straits-Mastermind Mark Knopfler gibt am 28. Juni ein Konzert in der Wiener Stadthalle.

Tickets für alle genannten Shows bekommt ihr – soweit noch verfügbar – bei Oeticket. Bei den ausverkauften Konzerten lohnt sich ein Blick auf die Fan-zu-Fan-Ticketplattform tickething.

Konzertjahr 2019

Titelbild: Bildagentur Zolles
Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Wen das Konzertjahr 2019 nach Österreich bringt – Teil 1

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: