New trcks: Bilderbuch, Marilyn Manson, Taylor Hawkins, Parsol Caravan, Jimmy Eat World

Im Lauf der Woche haben unter anderem Bilderbuch, Marilyn Manson und Foo Fighters Drummer Taylor Hawkins neue Singles veröffentlicht.

Bilderbuch – Kitsch

Bilderbuch haben sich unlängst in Dubai herumgetrieben. Dort wurden sie übrigens auch mit (dem sinkenden) Hollywood-Sternchen Lindsay Lohan gesichtet. Jetzt haben wir das Ergebnis ihres Trips: die neue Single Kitsch. Der Song trägt alle wesentlichen Bilderbuch-Attribute. Geht aber nicht so recht ins Ohr. So lala. Für das Video hat sich Sänger Maurice Ernst wieder einmal in einen zu teuren Sportwagen gesetzt. Dabei singt er: „Ich war nie rich, aber cool mit Kitsch.“ Ansonsten bemerkenswert: Blonde Perücke und seine zu weite Hose aus den dunkelsten Tiefen der 90er.

Marilyn Manson – God’s Gonna Cut You Down

Zwei Jahre ist die Veröffentlichung Marilyn Mansons letzten Albums Heaven Upside Down schon wieder her. Den Nachfolger hat er bereits angekündigt, doch Handfestes ließ auf sich warten. Jetzt hat sich Manson einem amerikanischen Folkklassiker vorgenommen: God’s Gonna Cut You Down. Der Song warnt Sünder, sich niemals Gottes Urteil entziehen zu können. Er wurde in den vergangenen 70 Jahren von zahlreichen Künstlern gecovert. Unter ihnen Elvis Presley und Johnny Cash. Genregrenzen waren dabei irrelevant, es gibt Country-Versionen genauso wie Black Metal und Techno.

Taylor Hawkins & The Coattail Riders – Crossed the Line

Während die Foo Fighters sich im Studio eingenistet haben, um den Nachfolger für ihr 2017 erschienenes Album Concrete & Gold aufzunehmen, veröffentlicht deren Drummer Taylor Hawkins mit seiner Side Band The Coattail Riders neue Musik. Am 8. November wird ihr drittes Album Get the Money erscheinen. Schon jetzt spektaktulär ist das Album dank seiner Gästliste. Foo Fighters Mastermind Dave Grohl geht auf der Scheibe ein und aus. So auch auf der diese Woche präsentierten Single Crossed The Line. Ebenfalls auf dem Album zu hören sein werden Guns N‘ Roses Bassist Duff Mckegan, Queen-Drummer Roger Taylor, Joe Walsh, Jon Davison, Sänger der Band Yes, Pretenders-Sängerin und -Gitarristin Chrissie Hynde, Jane’s Addictions Perry Farrell, Country-Star Liann Rimes und Heart-Multiinstrumentalistin Nancy Wilson.

Parasol Caravan – Serpent of Time

Die Linzer Stoner Rocker Parasol Caravan veröffentlichen in wenigen Tagen ihr langersehntes zweites Studioalbum Nemesis. Vorab haben sie den Track Serpent of Time als Single in die Welt entlassen. Nach Transition ist es der zweite Song des kommenden Albums, der der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Und im Vergleich ist es eine Steigerung. Parasol Caravan dürften sich entwickelt haben, sind funkiger und verspielter geworden.

Jimmy Eat World – 555

Zwanzig Jahre nach dem Emo-Klassiker Clarity haben Jimmy Eat World am Freitag ihr zehntes Studioalbum Surviving veröffentlicht. Gleichzeitig erschien die Single 555 mitsamt Video. Der Track ist sehr poppig und ausladend ausgefallen, zugleich verbreitet er eine düstere Stimmung. Kann Spuren von 80er Poprock, Mike and the Mechanics und Muse enthalten.
Das Musikvideo kann man für Jimmy Eat World zumindest als ungewöhnlich bezeichnen.

[Titelbild: Konstantinos Hasandras on Unsplash]
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: