Erste Österreichische Indie Label Week im Reigen

Die rasanten Wandlungen im Musicbusiness haben auch vor den großen und kleineren Playern am heimischen Markt nicht halt gemacht. Um sich einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren, haben sich die Labels Electric Fire Records, Sunshine Music Division, Heiße Luft, Noise Appeal Records und konkord entschlossen, eine Woche lang, vom 25. bis zum 30. November, ihre besten Acts im Szenelokal Reigen live vorzustellen. Auch Andi Appel, Promoter und Herausgeber des Stark!Strom!Magazins wird einen Abend gestalten.

Wer nun glaubt, dass er auf einer österreichischen Indie Label Week nur die Bands vorfindet, wie sie von dem öffentlich-rechtlichen Radiosender, der sich der Indie Musik verschrieben hat, rauf und runter gespielt werden, hat sich gründlich geirrt. Jedes der Labels, die einen Abend gestalten werden, ist in einer anderen Sparte des Indie Marktes unterwegs. So beginnt der Montag, von Electric Fire Records gestaltet, mit Rock ’n Roll, Heavy Rock, Stoner- und Psychedelic- bis zu Stoner Heavy Doom. Die Bands Diamond Skull, Dusk und Naplava werden die Woche eröffnen.

Am Dienstag wird es hingegen elektronisch, wenn die Sunshine Music Division Noah Frankl vor den Vorhang holt. Der Mittwoch ist wiederum mehr dem Hip-Hop gewidmet. Heiße Luft präsentiert Gigolo D & Jermc, WSDG & Melonoid sowie Tudas & Devaloop. Auch Noise Appeals Records dürfen auf der ersten österreichischen Indie Label Woche nicht fehlen. Sie bringen am Donnerstag Bands aus der eigenen Schmiede in den Reigen. Mit The Ghost And The Machine, Americana Dark Blues, Scarabeusdream, Post core noise dance und Convertible, das Indie Rock Projekt von Hans Platzgumer, zeigt das 2003 gegründete Label, dass es nach wie vor für Underground Musik vom Feinsten steht.

Indie Label Week: Fünf Labels und viel Stark!Strom!

Der Freitag hat eine Sonderstellung, weil an diesem Abend Promoter und Herausgeber des Stark!Strom!Magazins Andi Appel seine Stark!Strom!Nacht abhält. Somit kommt auch die Hard und Heavy-Fraktion des Wiener Untergrundes auf ihre Rechnung. Fingerlyxx, die schon im September von unserem Redakteur interviewt wurden, Raptor 200 und Maiden Für Jeden werden den Abend bestreiten. An diesem Tag gibt es in limitierter Auflage den Mars Music Sampler zu ergatern.

Den Abschluss dieser dichten Woche der heimischen Indie Musik machen konkord. Mit dem Wüstenrock von My House In Spain, dem Pop und Punk von Brainmanagerz, sowie dem Rock ́n ́Roll von The Base bringt das Label, das sich selbst „Das höfliche Label aus Wien“ nennt, wieder etwas rockigere Klänge auf die Bühne.

Man kann sich also auf eine sehr variantenreiche Woche der österreichischen Indie Musik freuen und hoffen, dass dieses Lebenszeichen die heimische Szene sowohl beim nationalen Publikum, als auch im internationalen Bereich nach vorne bringt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: